Vision und Ziele des IBC

 

„Connecting Digital. Locally.“

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle klassischer Medienunternehmen und vieler anderer Anbieter von Produkten und Diensten für Konsumenten. Die Geschwindigkeit, in der sich sowohl die Mediennutzung als auch das Kaufverhalten verändern, nimmt zu. Während sich die technischen Möglichkeiten schnell erfassen und bewerten lassen, ist offen, welche Chancen dieser Wandel für Unternehmen mit sich bringt: 

  • Wie entwickelt man erfolgsversprechende Geschäftsmodelle für die zweite Generation von Medienunternehmen? 
  • Wie müssen etablierte Geschäftsmodelle von Medienunternehmen angepasst werden? 
  • Wo sind die Schnittstellen zu anderen Unternehmen im “Consumer Internet”?

Der Internet Business Cluster (IBC) e.V. wurde gegründet, um:

  • beteiligte Unternehmen und Universitätsinstitute zu den vorherrschenden Themen der Digitalbranche zu vernetzten
  • praxisnahe Forschungsthemen voranzutreiben
  • Studierenden schon früh mit den relevanten Playern der Digitalbranche zusammenzubringen
  • die Community am Standort zu stärken

 

 

 

 

 

 

 

Entstehung und Mitglieder

Im April 2011 wurde das IBC als Kooperation zwischen anerkannten Universitätsinstituten und führenden Internet-Anbietern gegründet. Heute arbeiten im IBC folgende Institutionen mit:

 

LMU – Ludwig-Maximilians-Universität

LMU_Logo

Die Ludwig-Maximilians-Universität München wird durch das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien (WIM) das Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte (ECM) sowie die Professur für Internet Business and Internet Services (IBIS) vertreten.

 

WIM Screen RGB

Die digitale Transformation von Unternehmen steht im Zentrum der Arbeit des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien (WIM). Ein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Digitalisierung der Medienwirtschaft. Das aktuelle Themenspektrum reicht von der Personalisierung digitaler Angebote über soziale Medien bis hin zur Theorie digitaler Güter und Content Management Systemen.

ECM-logo

Der Schwerpunkt der Forschung des Instituts für Electronic Commerce und Digitale Märkte (ECM) liegt auf der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in digitalen Märkten sowie der Analyse des Konsumentenverhaltens in allen Bereichen des elektronischen und mobilen Handels. Darüber hinaus zählen Preisgestaltung, Informationsmärkte sowie Neuproduktentwicklung zum Forschungsspektrum.


Schwerpunkt der Forschung der Professur für Internet Business and Internet Services (IBIS) sind Problem- und Fragestellungen für die Wirtschaftsinformatikforschung an der Schnittstelle zwischen IT, Management und Organisation. Ziel ist es, Effekte digitaler Technologien auf Wirtschaft und Gesellschaft zu verstehen und dieses Wissen im Design neuer Technologien und Anwendungen einzusetzen.

Universität Regensburg

Universität_Regensburg_logo

Die Universität Regensburg wird durch den Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement vertreten. Die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls beinhalten Strategisches Management, Innovations- und Technologiemanagement, Telekommunikation und Deregulierung sowie Internationales Management. Der derzeitige Forschungsschwerpunkt liegt auf Strategien für Electronic Commerce, technologieorientierte Start-ups, kooperative Wettbewerbsbeziehungen sowie strategische Allianzen im globalen Telekommunikationssektor.

Hubert Burda Media


Hubert Burda Media ist mit über 400 gedruckten und digitalen medialen Consumer Brands einer der größten Medienkonzerne Deutschlands –Weltweit publiziert der Konzern mehr als 320 Zeitschriften. Im Digitalbereich bündelt Burda erfolgreiche Wachstumsunternehmen, darunter E-Commerce- und Vermarktungsplattformen, Empfehlungs- und Vermittlungsportale ebenso wie Social-Media-Beteiligungen. Zu den bekanntesten Marken im Digitalbereich zählen unter anderem die XING AG, sowie die HolidayCheck Group AG, aber auch jameda, FocusOnline, The Huffington Post, CHIP oder Cyberport.

Publicis Sapient

Als Partner für digitale Business Transformation begleitet Publicis Sapient Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Zukunft. Wir helfen, digitale Fähigkeiten zu aktivieren und kontinuierlich wachsenden Kundenerwartungen bestmöglich zu entsprechen. Mit unserer Start-up-Mentalität und innovativen Methodik eröffnen wir Unternehmen neue Wertschöpfungs- und Wachstumspotenziale. Wir – das sind rund 20.000 digitale Pioniere an 53 Standorten auf der ganzen Welt. Dazu zählen Experten aus den Bereichen Technologie, Data Science, Design, Beratung und Customer Experience.

Home Shopping Europe GmbH

Seit seinem Start im Jahr 1995 bietet HSE24 ein informatives und abwechslungsreiches Homeshopping-Vergnügen. Zunächst auf Teleshopping fokussiert, entwickelte sich das Unternehmen zu einem Omnichannel Händler, der auf eine crossmediale Inszenierung von Themen- und Markenwelten mit Lifestyle-Charakter setzt. Über neun Millionen überzeugte TV-, und Online- und Mobileshopping-Kunden sprechen eine deutliche Sprache. Als modernes Versandhandelsunternehmen ist HSE24 heute auf allen relevanten Medienplattformen präsent – von TV und Online über Smartphone und Tablet bis hin zu SmartTV.

Messe München

Die Digitalisierung bietet Messegesellschaften enormes Potenzial hinsichtlich Kommunikationskanälen, Services und Geschäftsmodellen für Aussteller und Besucher – weit über die persönliche Begegnung während der Messe hinaus. Die Messe München hat den Mehrwert der Digitalisierung für das Messewesen erkannt. Der „Geschäftsbereich Digital“ identifiziert digitale Wachstumsfelder und entwickelt attraktive, digitale Produkte und Services sowie neue Geschäftsmodelle für die Aussteller und Besucher der Messe München. Damit werden das Unternehmen und das Produkt „Messe“ für Kunden langfristig attraktiv und zukunftsfähig bleiben. Die Messe München ist mit mehr als 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien am Standort München und im Ausland einer der weltweit führenden Messeveranstalter.

Hoffmann Group

 

 

Die Hoffmann Group ist eine Unternehmensgruppe, die im Handel und der Herstellung von professionellen Qualitätswerkzeugen und Betriebseinrichtungen aktiv ist und die dazu gehörigen Beratungleistungen und Dienstleistungen anbietet. Der Hauptsitz ist München. Die Unternehmensgruppe beschäftigte im Jahr 2016 rund 2.900 Mitarbeiter und zählte rund 135.000 Kunden in über 50 Ländern.

GEMA

 

 

In der GEMA haben sich Komponisten und Textdichter als Urheber von Musikwerken sowie Musikverleger zusammengeschlossen. Die GEMA vertritt weltweit die Ansprüche ihrer Mitglieder auf Vergütung, wenn deren urheberrechtlich geschützten Musikwerke genutzt werden. Zugleich engagiert sie sich in zahlreichen Förderprojekten für eine vielfältige Musikkultur. Die GEMA vertritt in Deutschland aktuell mehr als 70.000 Mitglieder und weltweit über zwei Millionen Rechteinhaber. Der Hauptsitz ist in Berlin. Die GEMA beschäftigte im Jahr 2016 rund 1.000 Mitarbeiter.

SWM

 

 

Die SWM sind das kommunale Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen von München und Region. Mit preisgünstigen Produkten, kundenorientierten Dienstleistungen und zukunftsweisenden Infrastrukturmaßnahmen tragen die SWM zur kommunalen Daseinsvorsorge, Wirtschaftskraft und Lebensqualität bei. Die SWM ist dabei vor allem für seine Innovationskraft in den verschiedenen eigenen Tätigkeitsbereichen bekannt, wie bspw. Mobilität im öffentlichen Nahverkehr und Internetversorgung. Das breite Wirkungsfeld der SWM hält eine Vielzahl von attraktiven Forschungs- und Arbeitsaufgaben gerade auch für Digital-Fachkräfte bereit.

 

Personen

Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien (WIM) an der LMU

Professor:

Prof. Dr. Thomas Hess
Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Eva Hartl, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München

Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte (ECM) an der LMU

Professor:

Prof. Dr. Martin Spann
Direktor des Instituts für Electronic Commerce und Digitale Märkte der LMU München

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Lena Hoeck, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte der LMU München

David Prakash, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte der LMU München

 

Professur für Internet Business and Internet Services (IBIS) an der LMU

Professor:

Prof. Dr. Johann Kranz
Leiter der Professur für Internet Business und Internet Services an der LMU München

Wissenschaftlicher Mitarbeiter:

Stefan Mager, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand der Professur für Internet Business und Internet Services an der LMU München

Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Regensburg

Professor:

Prof. Dr. Michael Dowling
Direktor des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement der Universität Regensburg

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Andriana Zlatanova, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement der Universität Regensburg

Hubert Burda Media

Dr. Katharina Herrmann
Personaldirektorin Hubert Burda Media

 

Anna Röder
Talent Relationship Manager

Daniela Lechner
Manager Corporate PR

Julian Roos
Associate Corporate Development

Lynda Suess
Projektassistenz

 

Publicis Sapient

Boris Terwey
County Lead Germany & Sitzerland / Vice President

Carolin Chmielewski
Recruiter

Dominik Junker
PR & Marketing

 

Home Shopping Europe GmbH

Olaf Christiansen
Geschäftsleitung, Executive Vice President Human Resources

Messe München

Dr. Holger Feist
Leiter Unternehmensentwicklung

Laura Weinert
Consultant Business Development, Unternehmensentwicklung

Annabelle Thiele
HR Manager Young Professionals

Julia Haigis
Referentin Unternehmens-PR

Hoffmann Group

Julian Sußmann
Director Digital Innovation

Dr. Matthias Berger
Business Development

Martina Gerstlauer
Senior Recruiter

GEMA

Dr. Tilmann Hemminger
Abteilungsleiter Strategieentwicklung & Mittelfristplanung

Dirk Haselhorst
Direktor Personal

Julia Friebe
Business Development

SWM

Sonja Reppenhagen
Leitung Innovationsmanagement

Andreas Brunner
Leitung SWM Marketing und Kommunikation

Mareike Tetzner
Personalmarketing und Talententwicklung

IBC Board

 

Dr. Katharina Herrman
Personaldirektorin Hubert Burda Media

Boris Terwey
Country Lead Germany & Switzerland / Vice President

Olaf Christiansen
Geschäftsleitung HSE24

Dr. Holger Feist
Leiter Unternehmensentwicklung Messe München

Julian Sußmann
Director Business Innovation

Dr. Tilmann Hemminger
Abteilungsleiter Strategieentwicklung & Mittelfristplanung GEMA

Prof. Dr. Thomas Hess
Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München / Vorstand IBC e.V.

Prof. Dr. Martin Spann
Direktor des Instituts für Electronic Commerce und Digitale Märkte der LMU München

Prof. Dr. Michael Dowling
Direktor des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement der Universität Regensburg

Prof. Dr. Johann Kranz
Leiter der Professur für Internet Business and Internet Services der LMU München

IBC Kuratorium

Das IBC Kuratorium umfasst die Geschäftsführung der IBC Unternehmen.

Stefan Winners
Vorstand Hubert Burda Media

Wolf Ingomar Faecks
Geschäftsführer Publicis Sapient

NN
HSE24

 

Klaus Dittrich
Geschäftsführer Messe München

Borries Schüler
Vorstand Hoffmann Group

Dr. Harald Heker
Vorstandsvorsitzender GEMA

 

Vorstand des IBC e.V.

Der IBC e.V. dient als Träger für viele Aktivitäten des IBC. Dem Vorstand des IBC e.V. gehören aktuell an:

Prof. Dr. Thomas Hess
Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München

Wolf Ingomar Faecks
Geschäftsführer Publicis Sapient

Staff des IBC e.V.

Antje Hess
Geschäftsführung

Janine Hagen
Kommunikation

Hubertus Waltermann
Koordination